Sie sind hier: Fassade > Profilsysteme > Technische Produktinformationen > Planung und Werkstoffauswahl

Profilsysteme aus Edelstahl Rostfrei

Planung und Werkstoffauswahl

Fassadenprofile aus Edelstahl Rostfrei: Eine ideale Kombination von Ästhetik und Wertbeständigkeit, Sicherheit und Wartungsfreiheit

Dieser Hauseingang eines Mehrfamilienhauses in Lübeck wirkt durch die geschliffenen Edelstahl-
profile und den hohen Glas-
anteil edel und repräsentativ.

Mit Profilsystemen werden Türen, Tore, Fenster und Fassaden gefertigt. Die industrielle Vorfertigung macht die Verarbeitung einfach, zeitsparend und wirtschaftlich. Im Gegensatz zu Stahl oder Holz ist Edelstahl Rostfrei witterungs- und korrosionsbeständig, eine zusätzliche Beschichtung ist nicht nötig.

Edelstahlprofilsysteme erfüllen nicht nur hohe Anforderungen an das Erscheinungsbild, sie sind zudem äußerst robust und widerstandsfähig gegen mechanische Beschädigungen und damit besonders geeignet für den Einsatz in Objekten mit starkem Publikumsverkehr, wie z.B. Schulen, Krankenhäuser, Sport- und Freizeitanlagen, Dienstleistungszentren, Geschäfte oder Bahnhöfe.

Mit Pfosten-Riegel-Fassaden lassen sich je nach Gestaltungsabsicht großflächige Glasfassaden mit vertikalen und/oder horizontalen Gliederungen planen. Sie werden auf der Baustelle aus Einzelkomponenten montiert. Senkrechte Pfosten und horizontale Riegel sind die tragenden Bauteile der Fassadenkonstruktion, Verglasungen und Brüstungselemente werden von außen eingesetzt und über Pressprofile mit den Tragprofilen verbunden. Gemäß den allgemeinen Anforderungen an die Standsicherheit erfordern großflächige Fassaden einen Nachweis der Standsicherheit für Eigengewicht und Windlasten.

In der Regel kommen Edelstähle mit der Werkstoffnummer 1.4301 in normaler städtischer Atmosphäre bzw. 1.4401 in industrieller Atmosphäre, Meeresnähe oder Straßennähe (Streusalz) zur Verwendung. Unter den in der Norm EN 10088-2 aufgeführten Edelstahloberflächen haben sich geschliffene oder walzblanke Oberflächen bewährt. Die Profilhersteller bieten daher diese Oberfläche meist als Standard an.

Fotos: Forster Rohr- und Profiltechnik AG, Arbon

Technische Produktinformationen