Sie sind hier: Innenausbau > Treppen und Geländer > Ausführungsbeispiele > Tragkonstruktion

Treppen und Geländer in Edelstahl Rostfrei

Tragkonstruktion

Edelstahl Rostfrei im Treppenbau hat nicht nur optische Vorzüge. Durch seine Festigkeit eignet sich der Werkstoff hervorragend für schlanke, tragende Konstruktionen.

Passend zur extravaganten Einholmtreppe aus geschliffenem Edelstahl Rostfrei sind die Stufen aus satiniertem VSG-Glas gefertigt.

Alle Elemente dieser Spindeltreppe, einschließlich des Zentralrohrs, sind in poliertem Edelstahl Rostfrei ausgeführt.

Treppen setzen sich in der Regel aus einem Haupttragsystem (Wange, Holm oder Spindel) und den Einzeltragelementen (Stufen) zur Abtragung der Verkehrslasten zusammen. Abhängig von der Art der Lagerung der Stufen werden unterschiedliche Treppensysteme unterschieden:

Wangentreppen bestehen aus seitlichen Tragelementen aus Stahlblech, Flachstahl oder Profilen. Die Treppenstufen liegen zwischen den Wangen und stabilisieren diese über die Schraub- und Schweißverbindung.

Offene oder geschlossene Stahlprofile bilden das Haupttragsystem von Einholm- und Zweiholmtreppen. Die Treppenstufen liegen oben auf oder kragen bei Einholmtreppen seitlich aus. Dabei ist zu beachten, daß die Auskragung eine erhöhte Torsionsbeanspruchung auslöst.

Spindeltreppen stellen einen Sonderfall der Wendeltreppe mit konzentrisch um ein durchgehendes Stahlrohr angeordneten Treppenstufen dar und sind somit eine besonders platzsparende Konstruktion.

Darüber hinaus sind vielfältige Sonderformen aus der Kombination der genannten Tragsysteme möglich.

Aufgrund seiner Werkstoffeigenschaften eignet sich Edelstahl Rostfrei besonders für die Konstruktion filigraner und optisch ansprechender Tragsysteme. Einfache Verbindungen wie Schrauben und Schweißen ermöglichen es zudem, Brüstungen und Geländer direkt in die Tragkonstruktion einzubinden.

Foto (oben): Eckel
Foto (Mitte): MetallArt
Foto (unten): Schlosserei Piribauer

Technische Produktinformationen
Ausführungsbeispiele