Sie sind hier: Innenausbau > Türen > Ausführungsbeispiele > Brandschutztüren

Türen in Edelstahl Rostfrei

Brandschutztüren

Edelstahl Rostfrei erfüllt neben den geforderten technischen Eigenschaften für Brandschutztüren auch alle Hygienevorgaben z.B. in der Lebensmittelindustrie.

Brandschutztüren aus Edelstahl sind in den unterschiedlichsten Oberflächenausführungen erhältlich.

Die stumpf einschlagende Brandschutztür wird zusammen mit der Wandverkleidung aus Edelstahl Rostfrei zum Architekturelement.

Feuerschutzabschlüsse bzw. Brandschutzabschlüsse sind nach DIN 4102 Teil 5 u.a. selbstschließende Türen und Tore, die dazu bestimmt sind, im eingebauten Zustand den Durchtritt eines Feuers durch Öffnungen zu verhindern. Sie müssen mit all ihren Beschlags- und Zubehörteilen dauerhaft funktionstüchtig sein. Darüber hinaus müssen alle zur Verwendung vorgesehenen Teile einer Brandschutztür ihre Eignung nachgewiesen haben (Ü-Zeichen, CE-Zeichen oder Allgemein bauaufsichtliches Prüfzeugnis).

Schlanke Profile und Abschlüsse aus Edelstahl Rostfrei zeichnen die gläsernen Brandschutztüren im Terminal Dock E am Zürcher Flughafen aus.

Das 2-flügelige Drehflügeltor im Abfertigungsbereich des Frankfurter Flughafens weist eine Breite von über neun Metern auf.

Nach EN 1634-1 bzw. DIN 4102-5 geprüfte und zugelassene Brandschutztüren aus Edelstahl Rostfrei sind in verschiedensten Ausführungen erhältlich. Je nach Einsatzzweck sind großflächige Schiebetüren, Doppel- und Einfachdrehtüren oder Türen mit Brandschutzverglasung möglich.

Brandschutztüren sind mittlerweile weit mehr als reine Funktionstüren. Durch geeignete hochwertige Abschlüsse und Beschläge, eine Vielzahl von Oberflächen sowie raffinierte Einbaudetails werden die Modelle auch ästhetischen und repräsentativen Ansprüchen gerecht.

Foto (oben und Mitte links): Teckentrup
Foto (unten links): Hörmann
Foto (Mitte rechts): Forster
Foto (unten rechts): System Schroeders

Technische Produktinformationen
Ausführungsbeispiele