Sie sind hier: Außenanlagen > Ausführungsbeispiele > Türen/Tore/Zäune

Edelstahl Rostfrei im Außenbereich

Türen/Tore/Zäune

Sicherheit und Robustheit kombiniert mit Gestaltungsvielfalt machen Edelstahl auch an der Grenze zwischen Innen und Außen zur ersten Wahl

Türen und Tore aus Edelstahl Rostfrei sind in unterschiedlichsten Aus-
führungen möglich. Je nach gewünschter Wirkung sind hochglänzende oder matte Oberflächen, geschlossene oder transparente Bereiche möglich.

Türen und Tore sind besonderen Belastungen ausgesetzt. Ständige Benutzung sowie Anforderungen z.B. an Einbruchssicherheit erfordern ein robustes, pflegeleichtes und witterungsbeständiges Material. Edelstahl Rostfrei eignet sich hierfür optimal. Insbesondere geschliffene und gebürstete Oberflächen sind stoßunempfindlich und leicht zu reinigen. Häufig kommt Edelstahl der Sorte 1.4401 zur Verwendung. Je nach Einsatzzweck und Umweltbedingungen kann der Einsatz anderer Werkstoffgüten sinnvoll sein. Händler und Hersteller geben hierzu Auskunft.

Diese Balustrade in der Fußgängerzone der histori-
schen Altstadt Landaus besteht aus engmaschigem Edelstahlgewebe, ein-
gefasst in eine bronzene Konstruktion.

Beim Einbau von Außentüren sind die Anforderungen bezüglich Klima-
schutz einzuhalten und thermisch getrennte Edelstahlprofilsysteme zu verwenden. Selbstverständlich können auch Zäune und Absper-
rungen aus Edelstahl gefertigt werden. Häufig stellen sie eine äußerst wirtschaftliche Lösung dar, da der Pflegeaufwand gering ist und z.B. regelmäßige Anstriche entfallen können. Durch zahlreiche Gestal-
tungsmöglichkeiten und Ober-
flächenbearbeitungen, etwa einer goldfarbenen Titannitrid-
Beschichtung, entstehen individuelle, optisch sehr markante Objekte.

Foto (oben): Dipl. Ing. Weber GmbH, Hattersheim
Foto (mitte): Forster Rohr- und Profiltechnik AG, Arbon
Foto (unten rechts): GKD - Gebr. Kufferath, Düren/Petra Schober, München
Foto (unten links): MEVACO, Schlierbach

Technische Produktinformationen